Das Dr. Kienbacher Training

 

Ablauf um mit dem Training zu beginnen

KT Stadlau 4650Bitte vereinbaren Sie sich zu Beginn bei Ihrem gewünschten Standort im Rehabzentrum (www.rehabzentrum.at) einen Termin für die ärztliche Eingangsuntersuchung Dr. Kienbacher Training. Nach der ärztlichen Freigabe fixieren Sie gleich vor Ort oder telefonisch (im gewünschten Dr. Kienbacher Training) drei Einschulungstermine. Nach dem dritten Einschulungstermin können Sie selbstständig das Training absolvieren. Falls Sie Unterstützung beim Training benötigen, zögern Sie bitte nicht unser Therapeutenteam anzusprechen. Die Mitgliedschaft beginnt ab dem ersten Einschulungstermin.
Auch beim Rücken – Spezial Training ist der Ablauf der Gleiche wie beim selbständigen Training.

Selbständiges Training

KT Penzing 4316Nach der ärztlichen Untersuchung erstellen die Ärzte gemeinsam mit dem Therapeutenteam für Sie einen individuellen medizinischen Trainingsplan, der auf einem Computerchip gespeichert wird. Am Beginn des Trainings haben Sie drei 1:1 Einschulungstermine mit dem Therapeuten, der Ihnen die Geräte erklärt und Ihnen hilft sicher und selbstständig die Geräte zu bedienen.
In der ersten Trainingseinheit wird nach der ärztlichen Freigabe ein Maximalkrafttest von Flexions-(Beuge-)muskeln und Extensions-(Streck)muskeln durchgeführt, welcher auf einer Kurve dargestellt wird und in ein Verhältnis zueinander gestellt wird. Ebenso wird die Halsextensions- (Streck)muskeln sowie die Halslaterals- (Seit)muskeln gemessen. Anhand dieser Ausgangswerte wird das Trainingsprogramm modifiziert und angepasst.
Außerdem werden alle Bewegungsabläufe (Range of motion), Anzahl und Widerstand der Übungen, Sitzhöhe und Hebelarme bei jedem einzelnen Gerät auf dem persönlichen Chip gespeichert. Dies ermöglicht, dass Sie ab dem zweiten Trainingstermin alle relevanten Einstellungen am Display angezeigt bekommen, was Ihnen hilft sicher und effizient zu trainieren.
Beim dritten 1:1 Einschulungstermin wird das Training perfektioniert, damit Sie selbstständig und sicher an den Geräten trainieren können. Es ist immer ein Therapeut im Raum falls Sie ein Anliegen haben bzgl. des Trainings.

Rücken Spezial Training

KT Penzing 4362 Bei dieser Form des Dr. Kienbacher Trainings wird an den Kraftmeßgeräten auch das medizinische Training bei allen Einheiten 1:1 mit dem Therapeuten durchgeführt. So wird das Training anhand der Kraftverlaufskurven über den gesamten Bewegungsumfang noch genauer kontrollierbar. Über Bildschirm erhalten Sie kontinuierlich Rückmeldung, ob die Übungen richtig gemacht werden (Biofeedback).
Zu Beginn und als 24. Einheit wird die Muskelkraft gemessen und jeweils eine ärztliche Untersuchung durchgeführt. Dieses Rückenspezialtraining kann in besonders schweren Fällen indiziert sein.

Was ist medizinisches Krafttraining?

KT Penzing 4476 Medizinisches Krafttraining (MED KT) kann auch zur Vorbeugung oder Therapie z. B. von Knochenschwund (Osteoporose und Osteopenie) eingesetzt werden. Die Anwendungsgebiete für medizinisches Krafttraining sind sehr vielfältig. Hier ein Auszug aus den Anwendungsgebieten:

Zur Kräftigung der Rumpfmuskulatur um Rückenschmerzen zu beseitigen bzw. zu lindern (M. Scheuermann, Bandscheibenprotrusionen und Prolaps ohne neurolog. Ausfälle, Skoliose, rezidiv. Lumbalgien, Spondylolyse- und listhese).
Ausgleich muskulärer Dysbalancen
gezielter Muskelaufbau prä- und postoperativ
• Training nach Sportverletzungen
• Kräftigung des gesamten Bewegungs- und Stützapparats
• Vorbeugung oder Therapie von Gelenksabnützungen (Arthrosen)

Positive Nebeneffekte sind Stimmungsverbesserung (Begleitdepression bei chronischen Schmerzen) und die positive Wirkung auf Herz.Kreislaufsystem.

Warum medizinisches Krafttraining?

untersuchungDer wesentliche Unterschied zwischen dem medizinischen Krafttraining und dem Gerätetraining (Fitnesscenter), ist die Ausbildung und Erfahrung unserer Therapeuten (Sportwissenschafter und Physiotherapeuten) und Ärzte, sowie die spezielle Geräteauswahl.
So finden Sie bei uns die richtige Betreuung falls Sie schon Beschwerden haben, sie können aber auch gerne bei uns trainieren, wenn Sie sich einfach sicher sein wollen, dass Sie beim Krafttraining gut und kompetent betreut werden wollen. Gönnen Sie sich mehr Qualität und Kompetenz, Ihrer Gesundheit zu Liebe.

Trainingsnutzen - Welchen Effekt hat medizinisches Krafttraining?

fitte Senioren

 „Training wirkt wie ein Medikament.

Gezielt verordnet, individuell dosiert
und kontrolliert können damit
Rückenschmerzen erfolgreich
behandelt werden.“

Rückenschmerzen gehören zu den häufigsten Schmerzen überhaupt. 80 – 90 Prozent aller Menschen in den industrialisierten Ländern sind zumindest einmal im Leben davon betroffen. Die Beschwerden können Allgemeinbefinden und Lebensqualität mitunter stark beeinträchtigen.
Zahlreiche Studien beweisen einen direkten Zusammenhang zwischen Rückenschmerzen und Kraft der stabilisierenden Muskulatur der Wirbelsäule. Mit gezieltem Training wird daher versucht Rückenschmerzen präventiv und rehabilitativ entgegenzuwirken.

Krafttraining bewahrt die Kraft im Alter

„Wer rastet, der rostest!“ Ab dem 30. Lebensjahr kommt es auch im Normalfall, also bei gesunden beschwerdefreien Personen zu einer kontinuierlichen Kraftabnahme.
Ein kontrolliertes medizinisches Krafttraining wirkt sich positiv auf den biologischen Alterungsprozess und den damit einhergehenden Verlust von Muskelmasse und Knochengewebe aus. Wissenschaftliche Studien belegen, dass zum Teil nur geringe Unterschiede zwischen jungen untrainierten und älteren trainierten Menschen bestehen.
Um einen Trainingserfolg zu garantieren sollte das Krafttraining in Bezug auf Intensität, Umfang und Häufigkeit individuell abgestimmt werden.

Krafttraining erhöht die Knochendichte

Osteoporose 167649644 XS - © Africa StudioOsteoporose ist eine systemische Skeletterkrankung bei der die Knochenmasse reduziert und die Mikroarchitektur des Knochengewebes gestört ist. Das Risiko für Brüche steigt.
Durch Bewegung und Krafttraining werden die Knochen wieder belastbarer und elastischer. Regelmäßiges Krafttraining fördert den Knochenaufbau und wirkt Osteopenie (Vorstufe zur Osteoporose) und Osteoporose aktiv entgegen.

Krafttraining reduziert den Körperfettanteil

koerperfett 130999279 XS - © pictworks /FotoliaDurch gezieltes Krafttraining wird Körperfett durch Muskulatur ersetzt. Der Grundumsatz (= Kalorienverbrauch, den ein Mensch im Ruhezustand während eines Tages hat) erhöht sich. Das heißt, wer durch Krafttraining Muskeln aufbaut verbraucht mehr Kalorien.

Krafttraining verbessert die muskuläre Insulinresistenz

Insulin 176315843 XS - © sergojpg / FotoliaKrafttraining verbessert die Glucose(= Zucker)aufnahmefähigkeit des Organismus. Krafttraining ist die effektivste Trainingsmethode um der Entwicklung von Zuckerkrankheit im Alter (Diabetes Typ II) entgegen zu wirken.
Zucker tritt aus dem Blut in die Muskelzellen über. Durch Krafttraining kommt es zu einem Absinken des Blutzuckers und zu einer Verbesserung der Insulinwirkung. Bei Untrainierten kann zu Beginn des Trainings der Blutzucker ansteigen sodass die Kontrolle des Blutzuckerspiegels in Zusammenhang mit Training sehr wichtig ist.

Krafttraining verbessert die Darmaktivität

Darmaktiv 123446824 XS - © Dan Race / FotoliaDie Darmtätigkeit wird durch Krafttraining angeregt. Verdauungsstörungen und Verstopfung können dadurch reduziert werden. Die Passagezeit der aufgenommen Nahrung im Darm verkürzt sich signifikant durch Krafttraining. Man verringert hierdurch auch das Risiko an Darmkrebs zu erkranken.

Krafttraining hat positive Auswirkungen auf den Blutdruck sowie die Herz-Kreislauffunktion

Herz 30679966 XS - © Robert Kneschke / FotoliaEin zu hoher bzw. zu niedriger Blutdruck kann sich durch regelmäßiges Krafttraining verbessern. Das Training bewirkt auch eine Verbesserung der Durchblutung. Bei Vorerkrankungen ist allerdings eine internistische Untersuchung vor Trainingsbeginn anzuraten.

Krafttraining erhöht die Gelenksstabilisation

Gelenke 114965448 XS - © Picture-Factory / FotoliaDie gestärkten Muskelfasern wirken wie ein stützendes Korsett. Je kräftiger der Muskelkorpus desto besser ist ihr Körper geschützt. Knochen, Bänder und Sehnen werden widerstandsfähiger. Richtig angewandtes Krafttraining ist auch günstig für den Knorpelstoffwechsel der Gelenke womit in der Folge Stöße leichter abgefedert werden können.

Krafttraining hat eine positive Wirkung auf die Psyche

psyche 72363249 XS - © drubig-photo / FotoliaKrafttraining führt zu mehr Selbstbewusstsein und ist eine gute Prävention gegen depressive Stimmungen. Bewegung unterstützt die psychische Gesundheit. Nach dem Krafttraining werden Sie sich besser fühlen.

Krafttraining verbessert die Beweglichkeit

Bewegung2 51086073 XS - © steinerpicture / FotoliaDurch ein ausgewogenes Krafttraining wird die Beweglichkeit verbessert. Bein-, Hüft- und Brustmuskulatur neigen häufig zu Dysbalancen. Um die Beweglichkeit zu steigern sollten verkürzte Muskeln regelmäßig gedehnt werden.


Krafttraining verkürzt die Rehabilitationszeit nach Verletzungen

rehabilitation XSNach Operationen oder Verletzungen verliert man durch Schonhaltung schnell an Muskulatur und Kraft. Durch die daraus resultierenden muskulären Dysbalancen kann es in weiterer Folge zu körperlichen Beschwerden kommen. Das medizinische Krafttraining beschleunigt die Heilung und fördert eine schnellere Wiederherstellung der ursprünglichen Leistungsfähigkeit.

Krafttraining wirkt sich positiv auf die Körperhaltung aus

Haltung XSZu schwache Muskulatur ist nicht imstande, Bänder, Gelenke und die Wirbelsäule zu schützen. Die Muskulatur hat eine Stützfunktion und je trainierter diese ist, desto effektiver kann sie ihre Funktion erfüllen. Durch ein gezieltes Krafttraining verbessern Sie Ihre Körperstabilität und wirken zugleich fortschreitenden Haltungsschäden entgegen.

Trainingserfolge - Dr. Kienbacher Training

erfolgeDie wissenschaftiche Auswertung der Ergebnisse von über 450 Patienten des medizinischen Trainings an den David-Geräten hat nach sechs Monaten folgende statistisch signifikanten Erfolge im Vergleich zum Behandlungsbeginn gezeigt:
Erhöhung des Bewegungsumfanges um 21%
Kraftzunahme der Wirbelsäulenmuskulatur um 30%
Schmerzreduktion um 65%.
Auch Lebensqualität, Schlafstörungen und Beeinträchtigung von Aktivitäten im Lebensalltag (z. B. im Haushalt und Arbeit) und der allgemeine Gesundheitszustand verbesserten sich.

Trainingsgeräte

Liesing 5 Unsere speziellen Trainingsgeräte sind alle mit einem Display ausgestattet. Auf diesem Display können Sie mittels Ihrem eigenen Computerchip alle relevanten Daten (Trainingsgewicht, Bewegungsumfang, Geschwindigkeit, Geräteeinstellungen) abrufen, sowie wird über das Display die korrekte Durchführung des Trainings angezeigt (Biofeedback).
Der Gerätepool der Dr. Kienbacher Institute besteht aus den Firmen; David, Imoove, Galileo, TechnoGym und Atama Geräte. Die einzelnen Institute sind in einem unterschiedlichen Umfang an Geräten ausgestattet, wie es die hiesigen Räumlichkeiten zulassen.